Ein Highlight jagt das Nächste…

 

Servus Finisher-Gemeinde… Bei Euch alles schön?! Ich hoffe doch sehr…

 

Anni on my mind

 

Ja – Ein Highlight jagt… blub blub… klingt abgedroschen! Ist aber so… Ich warte selbst quasi schon auf den großen Knall und den „Boden der Tatsachen“. 🙂

 

Bei mir rauscht alles momentan im glücklichen Temporaffer… Nicht vorbei – sondern eher so MITTENREIN! OK OK – in Rätseln quatschen ist nicht meine Stärke…

 

Also: Ich habe noch knapp eine Woche Elternzeit. Die Eindrücke, die ich täglich aufsauge im Beisein meiner bezaubernden Tochter Anni, sind eh kaum zu beschreiben. Einfach nur traumhaft das Ganze und jede Minute ist nur toll & unfassbar… (Mit dem Papa-Gestrotze nerve ich bestimmt schon einige… Aber egal) 😉

 

 

Getting Tough Team Member

 

Und dann ist alles noch durch Events wie die Kommunion unseres Patenkindes oder den 70. Geburtstag meiner Mutter gespickt… Eine ekelhaft emotionale Euphorie-Welle…

 

Aber: auch mein Training ist in Woche Nr. 8 des insgesamt 12-wöchigen Trainingsplans Richtung Zugspitz-Ultra wieder angesagt… 12 Tage am Stück habe ich zuletzt mal wieder Vollgas gegeben und mich erst heute zu einer ChillANNIng-Pause gezwungen… Die war aber auch mehr als schööööön! 😉

 

 

Regeneration

Das Resultat: Knapp über 100km im Mai und Stabi mit TRX, TaeBo, LA BoxX und sogar Rollerbladen standen mal wieder auf dem Plan – weitere längere Lauf-Einheiten sollen vor allem in der nächsten Woche folgen…

 

und auch die Trainingsgruppe Maazel hat sich das 1. Mal getroffen am letzten Samstag – Immerhin 6 Leutchen inkl. mir haben sich „getraut“, über 15,5km durch das Traildorado-Gebiet vom Ebberg zu laufen und das Training mit diversen Squats & PushUps zu versüßen… Ich hoffe, beim nächsten Mal finden sich noch mehr begeisterte Läufer, die mit mir los wollen…

 

 

Trainingsgruppe

 

Zurück zum besagten Countdown-Tempo: die nächsten zwei absoluten Heißmacher (neben dem Start beim Harzer Keiler Run) für mich sind der Wembley-Trip zum CL-Finale, zu dem ich in knapp 48 Stunden starten werde – und JA – ich habe eine Karte!

Und in nicht mal mehr 29 Tagen der Zugspitz-Ultra… 102,5km !! 5420hm !! Das muss man sich wirklich mal auf der Zunge zergehen lassen… Das stellt vermutlich meine bisherigen Herausforderungen wie zB. 122km-MTB-Rennen (Höhenmeter ähnlich) in unter 7 Stunden oder den letztjährigen Röntgenlauf (nach 2 Marathons in den Vorwochen) wie gammelige Pfifferlinge in den Schatten!

 

noch 29 tage

 

Finishen werde ich – dessen bin ich mir nahezu sicher! Zu gern bin ich in den Bergen und es funktionieren eigener Biss, der kranke Geist und auch die maroden Haxen… Aber das WIE?! Je öfter ich mir diese Frage stelle, desto öfter muss ich feststellen, dass es mir echt egal ist… und auch egal sein muss! Zumindest in Bezug auf das marathon-übliche TEMPO… Also tippe ich mal auf eine Zielzeit von 16 bis 26 Stunden! 🙂 Oder: Vermutlich wird es schon dunkel sein beim Feierabend-Bierchen!!

 

 

Mai Sonne

Die Hauptsache wird sein: Heil ankommen, unverletzt bleiben und vor allem – Laufen! Genießen! LEBEN!


Und sich `n Keks freuen, die so tollen Menschen (wie Birte, Tom, Jürgen, Sweety & Christian) zu treffen und die ganzen Optik-Highlights (da sind`se wieder, diese HIGH-Dinger) zu sehen…

 

Ob BVB-Finale in Wembley oder ZUT in Grainau: Ich bin dabei – Mit Herzblut !! VOLLE ATTACKE !!… Weil… (*trommelwirbel*)

 

Stagnation ist für Verlierer

 

Ihr hört`, ähm… LEST von mir… In Liebe // Euer • Maazel •

 

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.